Info: Holger Bischoff, Liedermacher,

Autor bei facebook

 

Holger Bischoff

 

Lesung: „Crime Time“

Sonntag, 12. April 2015

19:00 Uhr

 

Ausnahmsweise ist es nicht der Liedermacher, sondern der Autor Holger Bischoff, der sein Publikum mit einer kurzweiligen Auswahl seiner kuriosen, oft witzig-pointierten Krimigeschichten aus sei­nem 2004 erschienenen Band „kriminell. 29 Bagatellverbrechen“ so­wie einiger bisher unveröffentlichter Texte in den Bann zieht. Der Schlü­chterner versteht es, als geübter Vorleser mit männ­lich tiefer, Akzente setzender Stimme seine Zuhörer mit auf die Reise in seine trotz aller Fiktionalität oft erstaunlich alltags­nahen Welten zu ent­führen.

Und selbstverständlich spielen auch seine Texte mit den für die Literatur unentbehrlichen Themen: Eros und Thanatos – Lie­be und Tod, präsentiert mit einem vergnüg­lichen Augen­zwin­kern: „Heiratsschwindler – ein hässliches Wort. Konrad beäugte kritisch ein paar neue Runzeln in seinem gebräunten Gesicht, setzte wie jeden Morgen vor dem Spiegel sei noch jungenhaftes Lächeln auf und strich sich mit zwei Fin­gern das silbergraue Haar glatt. Nein, er mochte dieses Wort nicht, hatte es nie gemocht. Es roch nach Betrug und Kriminalität. Hätte man ihn um eine passendere Bezeichnung gebeten, hätte er vermutlich von ‚Gesell­schafter‘ gesprochen. D’accord, er hatte aus den Händen der Damen, denen es während seiner mehr als vierzigjährigen Tätigkeit vergönnt ge­wesen war, seine Bekanntschaft zu machen, auch materielle Zuwendun­gen erhalten, dafür schenkte er ihnen, quasi als Gegenleistung, was die meisten von ihnen entbehrten: Beachtung.“


Eintritt: frei - der Hut geht um.


Reservierung: 06661 - 21 12

Die Veranstaltung ist bestuhlt.